Häufig gestellte Fragen

1. Wie oft sollte man zur Kontrolle zum Zahnarzt?

Dies ist sehr individuell, die Empfehlungen reichen von einmal bis viermal pro Jahr. Abhängig ist das vom Gesundheitszustand der Zähne sowie von etwaigen Begleiterkrankungen. Zwei Kontrollen pro Jahr sind zu empfehlen und werden auch von den Krankenkassen bezahlt. Bei Patienten, die z.B. an einer schweren Parodontitis erkrankt sind oder einen Diabetes haben, sollte man durchaus drei bis viermal kontrollieren.

 

2. Ist eine Wurzelbehandlung schmerzhaft?

Eine Wurzelbehandlung ist in der Regel nicht schmerzhaft, denn der Zahn wird dazu betäubt, so dass sie während der ganzen Prozedur nichts weiter spüren.

 

3. Wie lange halten Füllungen?

Es hängt natürlich vom Füllungsmaterial und Füllungsgröße abhängig. Aber im allgemeinen können Füllungen 10 Jahre und länger halten.

 

4. Ist eine zuckerfreie Ernährung wirklich so wichtig, auch wenn ich mir regelmäßig die Zähne putze?

Zucker ist und bleibt der Hauptauslöser für die Kariesentstehung. Können Sie den Zuckerverzehr nicht reduzieren, so ist das Putzen der Zähne nach dem Verzehr sicherlich eine gute Kariesprophylaxe.

 

5. Ist Karies vererbbar?

Nein, Karies ist nicht vererbbar. Karies ist eine Zivilisationskrankheit und in erster Linie ernährungsbedingt

 

6. Welche Zahnbürste eignet sich am besten für den täglichen Gebrauch?

das Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste ergibt ein besseres Putzergebnis, als wenn mit der Handzahnbürste geputzt wird. Da bei rotierenden elektrischen Zahnbürsten häufig zu viel Druck beim Putzen angelegt wird, empfehlen wir die sogenannten Schallzahnbürsten zu verwenden. Diese elektrischen Zahnbürsten reinigen die Zähne schonend durch vibrierende Bewegungen.

 

7. Warum empfehlen Sie eine professionelle Zahnreinigung?

Die profesionelle Zahnreinigung steht nach heutigem zahnmedizinischem Denken an erster Stelle. Die professionelle Zahnreinigung ist ein großer Baustein der Zahnprophylaxe. Durch lokale Säuberungs- und Flouridierungsmaßnahmen, sowie durch spezielle Mundhygieneinstruktion kann Karies häufig vermieden und die Mundgesundheit aufrechterhalten werden. Im Laufe von 6 Monaten entsteht auf der Zahnoberfläche ein sogenannter Biofilm, d.h. ein Bakterienteppich, der durch häusliche Mundhygiene nicht entfernt werden kann. Bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) wird dieser entfernt und die Bakterienzahl im Mund deutlich reduziert.

 

8. Was ist eine Krone?

Von einer Krone spricht man wenn man die komplette Zahnkrone eines Zahnes rekonstruieren muss. Dies ist dann der Fall wenn ein Großteil des Zahnes entweder durch Karies zerstört ist, oder die Wände einer Krone zu dünn werden um den Kaubelastungen Stand zu halten. Eine Krone kann aus Metall, Keramik oder einer Kombination aus beiden hergestellt werden. Heute werden die meisten Kronen aus reiner Keramik hergestellt.

 

9. Wie lange halten Implantate?

Implantate können ein Leben lang halten. Die meisten präsentieren sich nach zehn Jahren in nahezu perfektem Zustand. In zahnlose Unterkiefer eingepflanzte Implantate sind, wie wissenschaftliche Untersuchungen belegen, häufig nach einem Jahrzehnt noch zu mehr als 90 Prozent funktionstüchtig, im Oberkiefer zu 80 bis 85 Prozent.

 

10. Warum sind Zahnbehandlungen in Ungarn günstiger als in Österreich, Deutschland oder der Schweiz?

Vor allem wegen der Lohn- und Arbeitskraftkosten. Die Grundstoffe und die Garantiezeitdauer entsprechen voll und ganz den westlichen Standards.

 

11. Welche Kosten werden die Krankenkasse bei einer Zahnbehandlung in Ungarn übernommen?

In Ungarn erstellte Heil- und Kostenplan wird von den Krankenkassen genehmigt und die Kosten der durchgeführten Zahnbehandlung werden von ihr übernommen.

 

12. Was sollen wir über die Garantie wissen?

Die Garantieleistungen für Zahnbehandlung und Zahnersatz sind grösser als normal in Deutschland oder in der Schweiz.
Garantie Zahnersatz bis zu:
5 Jahre auf Implantate
5 Jahre auf Zahnbrücken
5 Jahre auf Zahnkronen
3 Jahre auf Teilprothesen
1 Jahr auf Vollprothesen
1 Jahre auf Zahnfüllungen

Die Kliniken übernehmen jegliche Garantie-Reparatur nur im Fall entsprechender Mundhygiene, wenn die Anweisungen des Zahnarztes befolgt werden, und wenn der Patient die jährliche Kontrolle einhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.