Zahnimplantate

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die im Kieferknochen durch einen chirurgischen Eingriff angebracht werden und die den künstlichen Zahn oder die Zähne festhalten. Die Prothesen und Brücken, die durch Implantate gestützt werden, verrutschen nicht, was ein großer Vorteil beim Essen und Sprechen ist. Dieser sichere Halt gibt ein natürlicheres Gefühl beim Tragen.

Warum empfehlen die implantatgetragenen Zahnersätze:

  •  wenn keine Zahnwurzel mehr vorhanden ist, oder wenn man keine Zähne abschleifen lassen will
  •  im Fall von totaler Zahnlosigkeit
  • Bessere Kaufähigkeit, als im Fall von herausnehmbaren Zahnersätzen
  • Ein weiterer Vorteil der Implantation: nach dem Zahnverlust wird dem unvermeidlichen Kieferknochenabbau vorgebeugt. Der Abbau des Kieferknochens wird erheblich verzögert